Lernschwierigkeiten in der Schule?

Schwierigkeiten beim Lernen führen oft dazu, dass die Lernenden den Anforderungen der Schule und des Alltags nicht mehr gewachsen sind. Wenn die Betroffenen dann mit Angstblockaden, Vermeidungsstrategien und Verhaltensauffälligkeiten reagieren, sind Eltern und Lehrerinnen und Lehrer häufig ratlos.

Ziele integrativer Lerntherapie

Die Integrative Lerntherapie bietet Hilfe bei Lese-Rechtschreibschwäche (LRS), Rechenschwäche sowie Aufmerksamkeitsstörungen (ADS und ADHS). Ziel ist es, die Fähigkeiten im Lesen, Schreiben oder Rechnen zusammen mit dem Aufbau des Selbstwertgefühls, neuem Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit und positiver Lernmotivation zu entwickeln.

Komponenten integrativer Lerntherapie

Die integrative Lerntherapie bietet die notwendige professionelle Hilfe in den Bereichen Mathematik, Deutsch, Psychologie und Pädagogik.

Lerntherapie ist keine Nachhilfe

In der Lerntherapie wird nicht der aktuelle Schulstoff vermittelt. Es wird nach den Ursachen für die Schwierigkeiten in Deutsch oder Mathematik gesucht. Dies geschieht durch eine ausführliche standardisierte und informelle Diagnostik. Auf Grund dieser Informationen werden die Kinder an grundlegende Kenntnisse und Strategien herangeführt.